25.07.2009
Vom ehemaligen Grindel ist ausser der alten Gebäudefront leider nichts mehr übrig. Somit ist das Grindel nun endgültig verschwunden und Geschichte.

19.02.2009 It's the End of the Grindel as we knew it...
(von Karim Senoucci, erschienen auf www.mysneak.de)
Hier Bilder vom Abriss

Grindel-Abriß "Es ist noch nicht einmal ein Jahr her, daß wir alle am Grindelberg für den Erhalt des Grindel-Kinos, seiner Originalfassungen und natürlich "unserer" Sneak gekämpft haben. Vor elf Monaten feierten wir einen traurigen, doch trotzigen Abschied vom Grindel und seinen Mitarbeitern, immer noch hoffend, daß es vielleicht bald weitergehen möge. Im Sommer 2008 keimten dann nochmals Hoffnungen auf, daß das Grindel - mit neuem Betreiber, neuem Konzept und neuer Technik - bald wieder eröffnen könnte, und selbst als diese Pläne scheiterten und man im Herbst hörte, daß die Technik verkauft und die Abrißgenehmigung erteilt wurde, fühlte es sich noch nicht real an.

Nun, die Realität ist jetzt nicht mehr zu leugnen: Ohne großes Tamtam (und offenbar unbeachtet von der Presse) haben die Immobilieneigentümer zwischen Weihnachten und Neujahr den ersten Schritt zur Umsetzung ihrer Neubaupläne getan und begonnen, den hinteren Teil des Grindel-Kinos abzureißen. Das Gebäude wehrt sich zwar nach Kräften, so daß die Arbeiten wesentlich langsamer vorangehen, als man sich das wohl gedacht hatte, doch das Parkhaus sowie die Kinos 3 und 6 sind bereits nicht mehr. Das Abrißunternehmen plant derzeit, die Arbeiten bis Ostern abzuschließen - dann wird vom Grindel-Kino nur noch das Foyer am Grindelberg übrig sein, das "nur" renoviert und in Büro- und Ladenflächen umgewandelt werden soll. Anstelle der ehemaligen Kinosäle hingegen sollen bald große (und vermutlich nicht ganz billige) Eigentumswohnungen entstehen. Wir haben einen Artikel im Special-Bereich dieser Website eingerichtet, um den Abriß des Gebäudes, das für knapp sieben Jahre unsere Heimat war, zu dokumentieren.

Wer noch nicht so lange dabei ist oder seine Erinnerungen an die Zeit vor der jungfernSneak™ wieder auffrischen möchte: Wir haben diese Website vor etwa zwei Wochen leicht überarbeitet und dabei auch die Geschichte unserer Sneak in einem kleinen Artikel zusammengefaßt."

18.02.2009 Die Abrissbirne - der Film
Der Abriss ging bereits gleich nach Weihnachten los. Aber das verwinkelte Gebäude und die harten Betonwände machen es dem Bautrupp schwer, so dass sich der Abriss bis Ostern hinziehen wird:

Film(chen) 1 & Film(chen) 2

16.02.2009 Die Abrissbirne
Fast genau ein Jahr nach Schließung des Grindelkinos haben heimlich, still & leise die Abrissarbeiten begonnen. Das Parkhaus ist zerstört, ebenso Kinosaal 2 und 4. Ein Filmteam wird in den nächsten Tagen den Schaden dokumentieren. Der Termin kann angefragt werden.

28.10.2008 47 Wohnungen
Wieder die Mopo, sonst berichtet keiner, sonst infomiert keiner. Der Inhalt ist nicht neu, aber erinnert daran, was demnächst mit dem Grindelkino passieren kann: eine Baustelle für Eigentumswohnungen.

06.10.2008 Grindel leer
Wie die Mopo heute berichtet, wurde das letzte Inventar aus dem Grindel abtransportiert. Und zwar nicht auf die Müllhalde, sondern nach Serbien, wo im Gegensatz zum trägen Deutschland ein reges Kinointeresse herrscht. Nicht nur, dass dadurch ein Stück vom Grindel weiterleben darf, nein, es wird Teil eines Kino-Projekt von keinem geringeren als Regisseurs Emir Kusturica (Arizona Dream). Es gibt ihn also doch, den Himmel für Kinositze...

18.09.2008 Abrissgenehmigung erteilt
Nun ist es wohl vorbei... In einem Anschreiben an den Vorstand wird der Verein vom Bezirksamt Eimsbüttel informiert, dass "den Eigentümern eine Abrissgenehmigung erteilt worden [ist], nachdem eine gemeinsam vereinbarte Fristsetzung verstrichen ist." Auch wenn dies, nach den neusten Entwicklungen abzusehen war, kommt diese Neuigkeit mit ihrer Endgültigkeit wie ein Schock.

05.09.2008 Grindel Inventar verkauft
Herr Colm hat die Kaufinteressenten des Grindel Kino Inventars informiert, das Inventar sei an einen Mitbewerber verkauft und dessen Ausbau in vollem Gange.
Er schloss das Schreiben mit den Worten "Vielleicht klappt es ja bei einer zukünftigen Kinoauflösung" ab und lässt damit erneut Zweifel über seine eigentlichen Absichten aufkommen.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an unseren Rechtsanwalt Michael Cardinahl, der sich durch seine Kompetenz und seinen Einsatz unersetzlich gemacht hat.

12.08.2008 Unterschriften Übergabe
Da die Baubehörde den Abrissantrag wieder bearbeitet, haben wir unsere gesammelten Unterschriften mit einem Anschreiben dem Bezirksamt Eimsbüttel übergeben. Eine symbolische Übergabe an Politiker fand bereits am 28. März 2008 statt.

05.08.2008 Alles umsonst?
Soll's das wirklich gewesen sein? Wem soll man noch glauben?

02.08.2008 Hamburg Team droht mit Abriss
Wie die Presse meldet, sei das Projekt Neues Grindel gescheitert. Weber behauptet, es sei ein Investor gefunden, Hamburg Team behauptet, Weber hätte nie kommuniziert. Wir beobachten die Presse für weitere Nachrichten. Eine Liste der Veröffentlichungen findet Ihr unter Medienberichte.

17.07.2008 Gibt's was Neues?
Seit Juni hat sich viel getan, ständig kamen neue Meldungen herein und neue Hoffnung keimte auf: das Projekt Neues Grindel wurde ins Leben gerufen (siehe Aktuelles und Medienberichte). Zur Zeit können wir nur auf dieses Projekt aufmerksam machen, neue Informationen liegen uns vom Neuen Grindel nicht vor.

03.07.2008 Rettet das Grindel
Ende März 2008 wurde es offenbar: das gesetzte Ziel des Verein, das Traditionskino Grindel vor einer Schliessung zu retten, konnte nicht realisiert werden. Trotz tatkräftiger Unterstützung durch Kinogäste, Anwohner und Medien mussten alle ab dem Zeitpunkt auf das Grindel verzichten. Doch nun sieht der Verein das Projekt des Herrn Weber, auf dem Standort ein Multiplexkino entstehen zu lassen, als förderungswürdig an. Mit diesem Projekt könnte der Standort vor einer Zwecksenfremdung, in Form von Abriss und Neubau von Wohnungen, gerettet werden.
Im Namen des Vereins bitten wir alle Sympathisanten des alten Grindel und Unterstützer des Vereins, sich über die Pläne zum Neuen Grindel zu informieren und gegebenenfalls dieses Projekt zu unterstützen. Informationen über das Projekt finden Sie unter: www.grindelkino.de

21.06.2008 Vielen Dank
An dieser Stelle bedankt der Verein sich bei allen Kinogästen und Anwohnern, die durch ihre Unterschrift mit geholfen haben die Öffentlichkeit und die Medien so zu aktivieren und dadurch auch dazu beigetragen haben, dass es überhaupt diese neue Chance erst gibt.

20.06.08 Noch mehr Presse
Als Verein zur Rettung des Grindels sind wir bestrebt, den Abriß des Kinos zu verhindern und die Wiedereröffnung zu unterstützen. Wir waren von Anfang an in Kontakt mit Herrn Weber und haben bereits vor Monaten unsere Mitarbeit angeboten. Daher sind wir jetzt umso glücklicher, dass unsere Hoffnung neue Nahrung hat. Weitere Pressemeldungen unter Medienberichte.

19.06.08 Es geht weiter!
Schlag auf Schlag: jetzt auch ein Artikel in der Mopo und gleich zwei Fernsehberichte über die Pressekonferenz. Das neue Konzept wurde vorgestellt: www.grindelkino.com

16.06.08 Artikel
In der Bild Hamburg erschien heute auch ein Artikel. Allerdings wurde das Grindel erneut 59 Jahre anstatt 49 Jahre alt gemacht.

14.06.08 Pressekonferenz
am kommenden Donnerstag dem 19.06.8 wird eine Pressekonferenz über die Zukunft des Grindels veranstaltet. Der Verein wird auch vor Ort sein und selbstverständlich berichten. Es erschienen heute auch Artikel im Hamburger Abend sowie in der Welt.

05.06.08 Der Verein
ist noch aktiv und daran wird sich momentan auch nichts ändern. Es gab in den letzten Wochen 2 Treffen mit dem ehemaligen Theaterleiter und auch mit dem  Investor. Es gibt  Erkenntnisse über die wir zur Zeit noch nicht berichten können. Daher bitten wir noch um etwas Geduld.

21.04.08 Artikel
In der aktuellen Ausgabe der Blickpunkt Film (einer Fachzeitschrift für Kino & Film) ist ein Bericht über bundesweite Kinos die Existenzprobleme haben. Auch über das Grindel wurden einige Zeilen geschrieben.

28.03.08 Die letzte Vorstellung im Grindel
ist am 26.03.08 gelaufen. Ein Bild (Mopo/Quandt) von der Übergabe der Unterschriftslisten vom Vorstand (von hinten links nach vorne links) an die politischen Vertreter der GAL, CDU & SPD (von hinten rechts nach vorne rechts) kann man sich hier anschauen. Der Bebauungsplan ruht derzeit und wird nicht weiter bearbeitet. Es werden seitens der Politik im Bezirk noch weitere Gespräche über die Zukunft des Grindels stattfinden. Sobald es Neuigkeiten diesbezüglich gibt werden wir darüber berichten.

Richtigstellung:
Das Grindel besteht seit 49 Jahren und nicht seit 59 Jahren wie fälschlicher Weise im Artikel der Bild Hamburg geschrieben wird.

26.03.08 Presse-Besuch:
Heute Nachmittag war wie schon berichtet der NDR im Grindel zu Gast, die Bild Hamburg sowie das Hamburger Wochenblatt. Der Bericht des NDR läuft heute Abend um 19:30 auf N3 und der Artikel der Bild wird morgen erscheinen. Das Wochenblatt wird nächste Woche Dienstag berichten. Ausserdem gibt es heute Abend noch Besuch von der Hamburger Morgenpost (Artikel erscheint Freitag) sowie vom Hamburger Abendblatt (Artikel erscheint morgen). Die Kinoleitung war auch heute leider nicht zu einem Statement der Presse gegenüber bereit, was sehr schade ist. Des weiteren werden heute Abend noch Vertreter der GAL, CDU sowie SPD erwartet. Den Vertretern werden dann die Onlinepetition (1001 Einträge), das Gästebuch (213 Einträge) sowie die Unterschriftslisten (13352) überreicht. Leider hat die ursprüngliche Übergabe im Rathaus vermutlich aufgrund der Wahlen nicht geklappt. Wir sagen an dieser Stelle schon einmal vielen Dank für die große mediale Unterstützung und an alle Personen die uns bislang unterstützt haben. Wie schon geschrieben, wird der Verein auch über diesen Tag heute erstmal bestehen bleiben und sich noch weiter bemühen. Wir werden selbstverständlich über alle Neuigkeiten umgehend berichten. Das Fama Kino hat auch nach langer Zeit wieder eröffnet.

25.03.08 Abschlussvorstellung:
Am vorerst letzten Tag wird morgen der NDR im Grindel zu Gast sein und ein Interview mit uns und einigen Mitarbeitern führen. Den Bericht wird es morgen Abend um 19:30 Uhr im Hamburg Journal auf N3 zu sehen geben. Des weiteren bemühen wir uns noch weitere Treffen. Nähere Informationen jedoch erst am Mittwoch dazu. Auch über die Schliessung des Grindels hinaus wird der Verein vorerst bestehen bleiben. Es wäre schön, morgen noch einmal eine Vielzahl von Gästen zur letzten Vorstellung begrüssen können.

24.03.08 Heute findet die letzte Sneak Preview im Grindel statt.
Es gibt noch einen weiteren Artikel über die Sneak.

19.03.08 Im Hamburger Abendblatt ist ein weiterer Artikel erschienen.

18.03.08 Stellungnahme vom Theaterleiter:
Vor der Sneak am gestrigen Montag gab es eine kurze Stellungnahme von dem Theaterleiter Herrn Colm zur momentanen Situation des Grindels. Eine kurze inhaltliche Zusammenfassung gibt es umgehend.

12.03.08 Info von Pro Grindel e.V.:
Der Verein ist der Meinung, dass die nachfolgenden Informationen für Jedermann zugänglich sein sollten. Diese  Informationen sind betrüblich und werden auch leider nicht von den entsprechenden Personen widerlegt. Wir bekommen immer mehr BESTÄTIGTE Aussagen in unserem Gästebuch sowie in an uns gerichteten Mails, dass es diverse Anfragen zur Durchführung von zum Teil sehr großen Events und Aktionen im Grindel an die Theaterleitung gegeben hat.  Diese sind  entweder unbeantwortet geblieben oder sehr unprofessionell abgelehnt wurden. Dieses stärkt unseren Verdacht, dass  von Seiten der Theaterleitung kein wirkliches Interesse am Erhalt des Kinos vorhanden war, man eher davon ausgehen kann, dass man gegen den Fortbestand des Kinos gearbeitet hat. Genauso wie die Verhandlungen mit einem Interessenten wahrscheinlich an zu hohen Forderungen seitens Hamburg Team vorerst gescheitert sind. Da es sich laut Aussage von Hamburg Team offensichtlich nur um Geld dreht, ist es um so betrüblicher das anscheinend viele der obigen Anfragen einfach ignoriert wurden. Rettungsversuche eines Betriebes sehen unserer Meinung nach anders aus, als zu schweigen und Ignoranz an den Tag zu lesen.

06.03.08 TIDE:
Am 07.03.08 um 07:15 Uhr ein Bericht in der Sendung TIDE Aktuell (Radio)

03.03.08 Presse:
In der heutigen Ausgabe vom Hamburger Abendblatt ist noch ein Artikel erschicken. Des Weiteren wird morgen i(04.03.08) in der TAZ auch noch ein Artikel erscheinen. Wir weisen jedoch daraufhin, dass wir kein Gespräch mit der TAZ geführt haben.

29.02.08 Veröffentlichungen:
Am Samstag den 01.03.08 wird ein Bericht in der Hamburger Morgenpost und am Montag dem 03.03.08 im Hamburger Abendblatt erscheinen. Zu der aktuellen Situation gibt es folgende Informationen: Es sieht so aus als wenn die Verhandlungen von Hamburg Team bzw. der Kinoleitung mit einem Investor gescheitert sind.  Seitens des Bezirksamtes gibt es einen Beschluss der Hamburg Team möglicherweise den Weg frei macht. Nach Auskünften von SPD und CDU am heutigen Tag ist die endgültige Entscheidung jedoch noch nicht gefallen. Es gibt dort noch ein "Papier" was verhandelt werden muß. Ein Fakt wird sein, dass das Grindel erstmal zum 31.03.08 schliessen wird. Was danach kommt ist noch ungewiss. Es scheint aber noch eine geringe Chance zu geben. Eine Stellungnahme haben wir veröffentlicht, um auf einige Umstände hinzuweisen die sich ergeben haben und wir der Meinung sind, das dieses auch die Kinogäste bzw. die Öffentlichkeit erfahren sollte. Es sieht so aus, als wenn seitens der Kinoleitung (Herr Colm) und Hamburg Team die Schliessung forciert werden sollte was natürlich im Widerspruch vieler Äusserungen stehen würde. Leserbriefe aus der Hamburger Morgenpost können hier gelesen werden. Wie schon geschrieben, die 100ige Entscheidung ist noch nicht gefallen und wir werden weiterhin informieren.

27.02.08 Medien
Leider sieht es momentan nicht so gut aus wie heute in mehreren Artikeln in Zeitungen zu lesen war (siehe unter Medienberichte) Offensichtlich ist die Kinoleitung und Hamburg Team bemüht alles im rechten Licht dastehen zu lassen, damit die vielleicht letzen Tage reibungslos über die Bühne gehen. Wir sind jedoch noch zuversichtlich, da diese Informationen nicht ganz neu sind. Sobald es konkrete Informationen gibt werden wir sie hier veröffentlichen. Wer möchte kann auch ein Mail an das Grindel schreiben unter colm@ufa-grindel.de (Theaterleitung) oder an Hamburg Team (die Hauseigentümer) unter office@hamburgteam.de und seine Meinung kundtun.

21.02.08 Medien & Politik
Es ist ein Bericht über das Grindel im Hamburger Wochenblatt erschienen. Am Samstag den 23.02.08 um 19:30 Uhr wird es einen Bericht im Hamburg Journal auf N3 sehen geben. Einen historischen Artikel aus dem Jahre 1966 kann man sich hier anschauen. Am vergangen Montag waren einige Vereinsmitglieder einer Veranstaltung der Hamburger Kultursenatorin Karin von Welck. Leider ist sie aufgrund der privaten Besitzverhältnisse des Grindels nicht die richtige Ansprechpartnerin. Wir hatten jedoch auch die Möglichkeit mit dem Franktionsvorsitzenden der CDU - der auch gleichzeitig Sprecher der Stadtplanung im Bezirk ist - ein Gespräch zu führen. Die Verhandlungen und Gespräche mit dem Investor sind nach wie vor nicht abgeschlossen. Nach der Wahl werden wir noch ein Gespräch mit dem Vorsitzenden führen. Zeitnahe Informationen folgen.

16.02.08 Politik
Unser Bürgermeister Ole von Beust war heute im Rahmen der Wahl im AEZ (Alstertal Einkaufszentrum) unterwegs, wir hatten die Möglichkeit uns mit Herrn von Beust zu unterhalten und ihn im Gespräch nochmals auf die Situation des Grindels aufmerksam zu machen. Wir haben ihm zusätzlich einen Ausdruck der Onlinepetition sowie des Gästebuchs zusammen mit einem T-Shirt überreicht. Er versprach uns eine Rückmeldung bezüglich es weiteren Gesprächs und zur Übergabe der bislang 13.350 Unterschriften. Weiterhin teilte er mit, das die Situation um das Grindel weiterhin offen wäre und er auch begrüßen würde wenn es eine positive Wendung nimmt und er früher selber auch im Grindel öfters Gast gewesen wäre.

08.02.08 Politik
Unter dem folgenden Link hat man die Möglichkeit sich direkt mit Fragen an die Politiker aus dem Wahlkreis Eimsbüttel - Ost zu wenden. Dort wurden auch schon Fragen zum Grindel gestellt. www.kandidatenwatch.de/rotherbaum_harvestehude_eimsbuettel_ost-612-1900.html  - Link zur Landesliste www.kandidatenwatch.de/landesliste-612-1913.html

04.02.08 Unterschriften
In den nächsten Tagen werden wir uns bemühen, unsere gesammelten Unterschriftslisten (ca. 13.000 Unterschriften) sowie bislang 895 Meinungen (Onlinepetition & Gästebuch) beim Hamburger Senat im Rathaus abzugeben und damit gegenüber der Stadt und der Politik nochmals deutlich machen, dass es ein großes Interesse gibt das Grindel zu erhalten. Selbstverständlich werden wir darüber berichten wenn es soweit ist. Im Nachgang zur Information vom 09.01.08 sind die Verhandlungen mit Investoren und der Politik seitens von Hamburg Team noch nicht abgeschlossen. Ein Ergebnis soll es voraussichtlich in 10 - 14 Tagen geben.

23.01.08 T-Shirts
Aufgrund der Nachfrage hier noch mal Informationen über die T-Shirts. Es gibt noch eine geringe Menge in den Größen S, M und L. Andere Größen sind derzeit leider vergriffen. Anschauen kann man es hier. Hier besteht die Möglichkeit einer  Bestellung  zum Preis von 12 EUR ggf. + 2 EUR Versandkosten.

22.01.08 Hoffnung
Wie wir am gestrigen Montag von der Kinoleitung erfahren haben, sieht es momentan -vorsichtig ausgedrückt - ganz gut mit einem Weiterbestand des Grindelkinos aus. Diese Woche finden wohl noch Gespräche mit interessierten Investoren statt und dann muß man abwarten was sich daraus ergeben hat. Dies zeigt jedoch, dass die jetzigen Eigentümer vermutlich das Interesse verloren haben und es sich auf jeden Fall lohnt, weiterhin für den Erhalt des Grindels zu kämpfen. Unterstützt uns und das Grindel weiterhin tatkräftig.

20.01.08 Filmprojekt
Es gibt einen Filmemacher der ein sehr interessantes Filmprojekt über die Hamburger Kinolandschaft sowie das Kinosterben in Hamburg macht. Der Verein war heute mit mehreren Mitgliedern bei einem Drehtag zu Gast und hat ein Interview für den Film gegeben. Selbstverständlich werden wir darüber berichten wo und wann es diesen Film zu sehen gibt. Wir sind ggf. gerne bereit, bei Interesse den Kontakt zu dem Produzenten herzustellen.

09.01.08 Kündigung
Zum 31.03.08 wurde der Vertrag mit dem Insolvenzverwalter von Hamburg Team  gekündigt. Aus der Politik haben wir jedoch erfahren, dass es Ende Januar noch Gespräche geben soll wo nach weiteren Lösungen gesucht werden soll um das Grindel möglicherweise doch zu erhalten. Es gibt auch Interesse von einem süddeutschen Kinobetreiber. Leider gibt es keine konkreten Hinweise wie dazu der Stand der Dinge ist.

04.01.08 Fernsehen
Heute wird im RTL Nachtjournal einen Bericht über Kinos  und was Kinobetreiber anstellen um Kino wieder attraktiver zu machen. Außerdem gibt es einen kurzen Bericht über das Grindel sowie ein kurzes Statement vom Verein Pro Grindel. Im Vergleich und wie sich auf Kino auswirkt, wird auch ein Onlineversender von DVD's gezeigt.

02.01.08 Presse
Es ist ein Artikel im Hamburg-Szene Magazin (Januar Ausgabe) erschienen. Die Feiertage sind vorüber und das neue Jahr hat begonnen. Wir werden zeitnah über neue Entwicklungen und Vorhaben des Vereins berichten.

14.12.07 Es ist ein  neuer Artikel über das Grindel in der Zeitschrift Roter Baum erschienen.

6.12.07 Presse
Heute erschien ein Artikel in der Hamburger Morgenpost in dem Herr Kleiner vom Hamburg Team über die Zukunft des Grindels berichtete. Leider widerspricht sich Hamburg Team  und man stellt sich die Frage, ob es seitens von Hamburg Team überhaupt ein berechtigtes Interesse gibt das Kino zu erhalten oder es dieses Interesse je gegeben hat. Zumal diese Äußerungen auch im Widerspruch zu anderen Äußerungen vom Hamburg Team  stehen. Wir werden versuchen, ein wenig Licht in das Dunkel zu bringen und berichten zeitnah darüber.

30.11.07 Zwangsversteigerung
Am heutigen Tag fand die angekündigte Zwangsversteigerung des hinteren Teils des Grindel statt. Unser Rechtsanwalt Herr Cardinahl war vor Ort und hat sich die Versteigerung angesehen. Es waren mehrere Interessenten vor Ort, unter anderem gab die Stilwerk GmbH ein Gebot in Höhe von 2,6 Mio. EUR ab. Doch leider (?) bekam der Bieter HT KOS GmbH (eine vom Hamburg Team gegründete Grundstücksfirma) für  2,7 Mio. EUR den Zuschlag. Somit gehört nun dem Hamburg Team vermutlich der gesamte Komplex. Des weiteren gibt es laut Versteigerungsleitung beim Bezirksamt einen Plan 241. Wir werden sofort darüber berichten, sobald wir mehr darüber in Erfahrung gebracht haben. Auch ein paar Termine mit der Presse stehen noch aus. Informationen über weiteres Vorgehendes Vereins folgen.

Warum englisches Kino so wichtig ist, lesen Sie hier

27.11.07 T-Shirts
Die T-Shirts sind ab morgen verfügbar.  Am kommenden Montag in der Sneak werden sie nun endlich erhältlich sein. Auch ein Versand ist dann möglich.

26.11.07 T-Shirts
Leider hat sich die Lieferung der T-Shirts etwas verzögert. Wir hoffen, dass diese nun in den nächsten Tagen geliefert werden. Diejenigen die schon welche bestellt haben werden umgehend benachrichtigt.

16.11.07 Verein
Die Vereinsgründung ist nun abgeschlossen und die Anmeldung im Vereinsregister wurde an den Notar gegeben. Ab sofort können Interessierte dem Förderkreis beitreten und somit Fördermitglied werden. Wir würden uns über rege Beteiligung freuen und beantworten Fragen gerne per Mail. In Kürze wird es auch alle Information hier online geben und auch an einer Pressemiteilung arbeiten wir. Desweiteren haben wir bislang zwischen ca. 11.000 Unterschriften gesammelt. Besonders freut uns, dass es auch einige Unterschriften von prominenten Gästen gibt.

09.11.07 T-Shirts & Verein
Die T-Shirts werden ab der 48. KW (26.11.07) verfügbar sein. Leider können sie nicht früher geliefert werden. Es werden in der ersten Lieferung 60 Stück in verschiedenen Größen erhältlich sein. Der Preis wird bei 12 Euro  ggf. zzgl.. Versand liegen. Die Einnahmen werden dem Förderverein bzw. dem Grindel zu Gute kommen. Bestellt werden kann hier über diese Website oder Montags vor bzw. nach der Sneak im Kino. Wir arbeiten daran, dass es die T-Shirts auch noch anderweitig zu erwerben geben wird. Hier gibt es eine Vorabansicht der Druckvorlage für einen ersten Eindruck.                   --> Bestellung aufgeben <--

02.11.07 Verein
Die Vereinsgründung wird in Kürze vollzogen sein. Die Gründungsmitglieder sowie  Ziel und Zweck stehen nun fest und der Verein wird den Namen "Pro Grindel  Kultur & Förderverein zum Erhalt des Grindel Filmtheaters" tragen. Die Gründungsveranstaltung wird in wenigen Tagen stattfinden. Genaue Informationen hierzu folgen. Wer Interesse an einer Fördermitgliedschaft hat kann sich in Kürze Satzung und Beitrittserklärung hier downloaden. Vielen Dank an dieser Stelle an die Rechtsanwaltskanzlei Cardinahl für die Unterstützung sowie an die Rechtsanwältin Frau J. Meinken.

23.10.07 Verein & Zwangsversteigerung
Heute hatten wir ein Treffen mit einer netten, engagierten Rechtsanwältin die sich bereit erklärt hat uns zu unterstützen. In absehbarer Zeit wird dann auch endlich der Verein entstehen der sich zur Aufgabe macht das Grindel zu erhalten bzw. sich auch für die Kinokultur (OV Fassungen besondere Angebote) einsetzen wird. Sobald der Verein vollständig gegründet wurde, hoffen wir auch das viele engagierte Menschen Mitglied werden möchten. Sobald dies möglich sein wird gibt es ausführliche Informationen und ggf. auch eine separate Veranstaltung im Kino selbst wo dann auch alles erläutert wird. Des weiteren ist am 18.1..07 ein Bericht in der Hamburger Morgenpost erschienen, dass das Grindel zwangsversteigert werden soll. Dabei hat sich dann herausgestellt, dass das Grindel den jetzigen Investoren wohl gar nicht zu 100% gehört sondern nur teilweise. Dies wirft natürlich die Frage auf, wie die Investoren schon derartig weit ausgearbeitete Baupläne beim Bezirksamt Eimsbüttel einreichen kann obwohl das Ganze noch nicht 100%ig im Besitz ist. Wir werden zusammen mit der Rechtsanwältin recherchieren ob dieses überhaupt legal ist. Sollte dies nicht der Fall sein werden wir versuchen hiergegen etwas zu unternehmen. Erfreulicherweise haben wir erfahren, das es zur Zwangsversteigerung am 30.11.07 weitere Interessenten gibt die das Grindel erhalten möchten. Weitere Informationen folgen.

Hier kann man sich die Ausschreibung zur Zwangsversteigerung ansehen ( bis zum 30.11.07 scrollen/blättern)

So funktioniert eine Zwangversteigerung (PDF Datei) Zwangsversteigerung Teil2

Kindertagesstätte Stieglitzer Strasse sagt Danke

22.10.07 T-Shirt
Die "Save the Grindel" T-Shirts werden nun bestellt. Sie werden vorerst in schwarz mit einem Motiv (Filmrolle) und Slogan "Save the Grindel" erhältlich sein (Foto folgt). Wer Interesse an einem solchen T-Shirt hat schreibe bitte eine Mail. Der Erlös wird weiteren Aktivitäten zum Erhalt des Grindels und später dem Verein zugute kommen.

15.10.07 Pressemitteilung vom Grindel über geplante Aktionen (PDF)

11.10.07 Feedback vom Filmfestveranstalter über das Grindel (PDF)

12.10.07  Onlinepetition
Um noch mehr Menschen zu erreichen zu können gibt nun auch die Möglichkeit sich neben den Unterschriftslisten und im Gästebuch auch in einer Onlinepetition einzutragen. Klick hier. Diese wurde eingerichtet um auch Menschen zu erreichen, die sich nicht in der Unterschriftenliste eintragen können.

01.10.07  Presse & Unterschriften
Es erscheint ein Bericht im Alster-Magazin am 05.10.07 über das Grindel. Dieser wird in Kürze auch hier zu lesen sein. Wir haben mittlerweile ca. 5000 Unterschriften gesammelt. Vielen Dank erst einmal. Wir sammeln weiter.

22.09.07 Tide
Heute war TIDE TV im Grindel zu Besuch und hat dort einen Bericht gedreht. Dieser Bericht wird am  26.09.09 um 19:00 zu sehen sein. Sowie an weiteren Terminen. Siehe Startseite oder bei Tide-TV.

20.09.07 Cometogether
Mitarbeiter des Grindels waren zu Gast beim 5. Cometogether des Grindel e. V. dort konnten wichtige Kontakte zu anderen Gewerbetreibenden aus dem Viertel sowie zu Anwohnern geknüpft werden.

Demnächst wird es einen Fernsehbericht über das Grindel Kino auf TIDE - TV zu sehen geben. Den genauen Sendetermin werden wir hier rechtzeitig veröffentlichen. Außerdem gibt es den Flyer als download fürs Grindel nun auch als englisches PDF.

13.09.07 Flyer
Wir haben einen Flyer für das Grindel entworfen und suchen auch noch Leute, die uns helfen diesen an möglichst viele Leute zu verteilen um noch mehr Aufmerksamkeit zu erreichen. Das Kino benötigt nicht nur viele Unterschriften sondern auch Zuschauer. Den Flyer ( PDF / A5) kann man sich hier auf der Seite downloaden.

11.09.07 Verein
Zur Zeit läuft die Planung zur Gründung eines Vereins, der sich dann mit der Erhaltung des Grindel Kinos beschäftigt. Sobald dieser vollständig gegründet ist, gibt es hier sowie auf der Website von Pro Grindel weitere Informationen. Der Verein wird von der Pro Grindel Initiative gegründet.

10.09.07 Spenden
Bei der letzten Sneak wurde Geld gesammelt und T-Shirts zu beschaffen und zu bedrucken um auf die derzeitige Lage des Grindels aufmerksam zu machen. Wer ein solches T-Shirt haben möchte, oder etwas Spenden möchte kann sich gerne an uns wenden. An dieser Stelle auch vielen Dank an die Spender der Sneak.

Am 04.09.07 Öffentliche Anhörung
gab es eine öffentliche Anhörung im Bezirksamt Hamburg-Eimsbüttel. Das Interesse an dieser Anhörung war gross, der Saal rappelvoll. Nachdem das Projekt vorgestellt wurde, stellte sich heraus, dass das Grindel Kino wohl vornehmlich Eigentumswohnungen und ggf. neuen Büros und/oder dem Einzelhandel zum Opfer fallen sollte. Es entwickelte sich eine lebhafte Diskussionsrunde. Einer der anwesenden, jetzigen Eigentümern, stellte jedoch in Aussicht, dass das Kino noch bis zum Jahresende bestehen bleibt und dann geprüft wird, wie rentabel das Kino bis dahin ist. Immerhin ein kleiner Lichtblick am Horizont. Auch die Mitarbeiter des Grindel Kinos hatten eine kleine Stellungnahme vorbereitet. Richtig konkrete Informationen über den Verbleib des Grindels gab es leider nicht. Sobald es neue Informationen gibt, werden wir sie hier einstellen. Es lohnt sich weiter zu kämpfen.

04.09.07 Stellungnahme vom Grinde Betriebsrat auf der Öffentlichen Anhörung (PDF Datei)

Text von der Bauamt-Seite

Grindel Kino im Stadtteil Harvestehude

Gegenstand des Wettbewerbes ist die Überplanung eines zentral im Stadtteil Harvestehude gelegenen und zurzeit mit einem Komplex aus "Multiplex-Kino", Büroflächen und Parkhaus bebauten Areals zwischen Gindelberg und  Bogenallee. Die an der Bogenallee gelegenen Kinosäle sollen durch ein Gebäudeensemble für Wohnnutzung überplant werden. Das bestehende Gebäude am Grindelberg soll saniert, neu organisiert und neu gestaltet werden. Im Erdgeschoss des Gebäudes ist Einzelhandel oder Gastronomie vorgesehen. Bei diesem Wettbewerb handelt es sich um einen beschränkten, einstufigen hochbaulichern Realisierungswettbewerb. Sieben Teilnehmer wurden hierzu vom Auslober eingeladen.

Besonderheit:
Vorhabenbezogenes Bebauungsplanverfahren vorgesehen.

Links:

Bericht Stadtplanungswettbewerb


Flyer Bebauungsplan Entwurf Harvestehude 14

Flyer von der öffentlichen Anhörung am 04.09.07